Der Sportverein Pfrondorf/Mindersbach stellt sich vor

CHRONIK 1955 bis 2005

Die Vereinsgründung erfolgte am 04.06.1955.  Wir feierten 2005 mit einem 3-tägigen Jubiläumsfest das 50-jährige Bestehen.

Im Mittelpunkt stand Anfangs nur der König Fußball. Wir haben uns aber auch weiterentwickelt und mit den Abteilungen Freizeit- und Breitensport sowie Tennis haben wir heute ein breites Angebot, auf dem es sich aufbauen lässt. Ein sehr wichtiges Thema ist die Jugendarbeit.

Seit der Saison 2014/15 haben sich im Jugendfussball der SV Pfrondorf/Mindersbach, der TV Ebhausen, die Spfr Emmingen und der SV Rotfelden zur
Jugendspielgemeinschaft SGM Oberes Nagoldtal zusammengeschlossen.

Nachdem Helmut Lutz das Traineramt zur Saison 1998/99 übernahm wurden wir gleich Fußballstadtmeister. Während seiner dreijährigen Trainertätigkeit erreichten wir den größten Erfolg in der bisherigen Vereinsgeschichte: Die DOPPELMEISTERSCHAFT 2000 und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A1. Dieser sensationelle Erfolg wurde mit einer mehrtägigen Feier gewürdigt.
Die Aktiven Fußballer sind nach einem fünfjährigen Intermezzo in der Kreisliga A, wieder in die Kreisliga B abgestiegen. 2014/15 und 2017/18 wurde der erneute Aufstieg als
Tabellenzweiter jeweils über die
Relegation knapp verpasst.

Das Kulturelle und Gesellige hat bei uns ebenfalls einen hohen Stellenwert. Hier sei nur an zwei Großereignisse erinnert, die jedes Jahr im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Zum eijewils nen die weitbekannte Pfrondorfer Fasnet mit ihren Prunksitzungen sowie der traditionellen Kinderfasnet und zum Anderen die vereinseigene Laienspielgruppe, die „Knöpflesbühne“, die seit vielen Jahren mit ihren schwäbischen Theateraufführungen begeistert. Im Jahr 2005 sorgte die Knöples Bühne für eine große Überraschung. Am 16. April 2005 fand im Warter Dekra Kongress Zentrum das 5. Warter Oskarle statt. Mit dabei die Laienschauspieler der Knöpflesbühne des SV Pfrondorf/ Mindersbach. Bei diesem Wettbewerb traten weitere sieben schwäbische Mundart- Theatergruppen auf.
Unsere Darsteller Karin Gerlach, Armin Brakopp, Heiderose Rück, Sabrina Volz, Hermann Volz und Ralf Brakopp waren mit dem Stück "Das Schlitzohr" erfolgreich. Sie wurden von der siebenköpfigen Fachjury verdientermaßen zum Sieger erklärt.

 

  

Kontaktadresse:
Vorstand Verwaltung & Finanzen:
Hans Dittus

Neuhausenstraße 45
72202 Nagold
Tel. 07452 - 61748
E-Mail: hans.dittus@cw-net.de